MEHR SICHERHEIT | BESSERE DEALS | MASSIV GELD SPAREN

Sie bekommen nicht, was Sie verdienen - Sie bekommen, was Sie verhandeln!

&nbsp
5 Schritte zu besseren Verhandlungsergebnissen

Das sagen Teilnehmer über die Arbeit mit mir:

caret-downcaret-upcaret-leftcaret-right
Eberhard Greiner Global Account Manager Daimler, SAP AG

„Das Seminar unterschied sich wohlwollend von diversen Trainings die ich bisher erleben durfte. Ich meine dies sowohl was den Inhalt betrifft, als auch bezogen auf die Art der Darbietung bzw. der aktiven Rolle der Teilnehmer. Herr Schneider und sein Team verstehen es vortrefflich einem den Spiegel (hier: das Video-Tape) vorzuhalten und auf ebenso unterhaltsame wie lehrreiche Art Verhaltensverbesserungen mit dem Teilnehmer zu erarbeiten. Der Effekt ist ein doppelter: Man fühlt sich verstanden und eingebunden und gleichsam motiviert zu einer Verhaltensänderung. So stelle ich mir modernes Training vor!”

Dr. Michael von Borstel Geschäftsführer, Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH

„Ich bin überrascht, wie oft ich in der letzten Wochen im Alltag an das Seminar erinnert wurde. Interne Besprechungen mit Mitarbeitern oder mit anderen Bereichen, z.B. dem Vertrieb oder dem Ersatzteilwesen, sowie Verhandlungen extern mit Lieferanten verlaufen aufgrund des Seminars wesentlich zielorientierter und wir gelangen schneller zu einem Resultat. Ich bin deutlich sensibler geworden, erkenne Signale besser und nutze sie, um einen für beide Seiten besseren Deal zu erreichen.”

Nils Driemeyer Head of Origination International - Energy & Utilities, HSH Nordbank

„Ich hatte heute abschließende Verhandlungen mit einem Kunden. Was soll ich sagen? Ich habe durch eine gute Vorbereitung, einfaches Zuhören, Rückfragen und der Vermeidung von Geschenken den um ca. 8.000 EUR besseren Deal gemacht. Also, nochmals vielen Dank!“

Dr. Michael Wegelin Geschäftsführer, 10 Point Software GmbH
"Soeben habe ich 2.020,00 Euro zusätzlich verdient, nur indem ich verhandelt habe und vorher meine Limits und meine Wunschliste festgelegt habe. Ich reise nach Rumänien (coole Horizonterweiterung), arbeite 10 Tage und bekomme 12 bezahlt. Danke für das Seminar!"
Jan Gehrke Abteilungsleiter, Swiss Life Deutschland Vertriebsservice GmbH
"Ein ausgezeichneter Referent! Herr Schneider versteht es, den Teilnehmern die Inhalte seiner Seminare sehr praxisorientiert zu vermitteln und mit guten Beispielen zu verstärken. Der Lerneffekt ist enorm hoch. Ausnahmslos konnte ich alle Inhalte in die Praxis umsetzen und habe bereits gute Ergebnisse erzielt!"
Marc Wild Head of Risk and Transaction Management Real Estate USA, LBBW

„Bin schon den ganzen Tag bei jeder Gelegenheit am anwenden! Besonderen Spaß macht „nicht verhandelbar“! Da stehen die Münder offen! Was hervorragend funktioniert ist „unter welchen Bedingungen bin ich bereit…Super!“

Dr. Tobias Wolfschmidt SAP BI Application Manager, SCHOTT AG

„Hab bitte noch einmal vielen Dank für die tollen Erkenntnisse, die Du uns in den zwei Tagen vermittelt hast und für diesen fabelhaften Service! Meine Resultate aus den letzten 20 Stunden: 1 Paar gratis-Schnürsenkel, 3 Stücke gratis Kuchen, 2.240 EUR bei einem Deal gespart!“

Helena Berger Senior Credit Analyst, Landesbank Baden-Württemberg

„Vielen Dank für das tolle spannende Seminar. Ich fand es erstaunlich, dass man bereits bei der zweiten Verhandlungsrunde die Weiterentwicklung jedes einzelnen Seminarteilnehmers sehen konnte."

Achim Meißgeier KSB SE & Co. KGaA

„Ich habe das Gelernte schon ausprobiert und die ersten Erfolge haben sich bereits eingestellt. Das Seminar hat mir super gut gefallen. Was Du empfiehlst, wie Du vorgehst macht Sinn und Spaß. Spaß macht aber auch der Erfolg als Wirkung dieses Seminars.“ 

"Ich helfe Ihnen dabei, noch wirkungsvoller zu kommunizieren und damit mehr Erfolg in Ihr Leben zu bringen." 

Aktuelle Blog-Artikel, Videos & Podcasts:

Kognitive Verzerrungen in Verhandlungen – Teil 2

Wie versprochen, kommt heute Teil 2 zum Thema kognitive Verzerrungen in unserer menschlichen Wahrnehmung und Kommunikation allgemein und in Verhandlungen im Speziellen. Heute geht’s an Eingemachte. Wichtig dabei ist, dass wir erkennen, wie fehlbar wir als Menschen sind. Uns unterlaufen ständig Fehler. Ständig (vergleiche auch Teil 1 dieser […]

Weiterlesen...

Kognitive Verzerrung in der Verhandlungsführung – Teil 1

Eine sogenannte Kognitive Verzerrung (cognitive bias) beschreibt die systematische fehlerhafte Neigungen beim Wahrnehmen, Erinnern, Denken und Urteilen. Das große Problem dabei ist, dass dies meist völlig unbewusst abläuft. Warum ist die kognitive Verzerrung in der Verhandlungsführung wichtig? Ich denke, das ist offensichtlich. Meine folgenden Beispiele beziehen sich auf den auditiven Wahrnehmungskanal (das Hören): Je […]

Weiterlesen...

Treffen wir uns in der Mitte – Differenzen teilen

Im englischen Original heißt das Thema „Splitting the Difference“ oder zu gut deutsch „Differenzen teilen“. Ein klassisches Thema in Verhandlungen ist die Problematik, dass am Ende eines Verhandlungsabschnitts (oder der gesamten Verhandlung) eine Differenz übrig bleibt. A möchte beispielsweise 100 erlösen, der Geschäftspartner B aber nur 96 bezahlen. […]

Weiterlesen...